Kontakt
Impressum
     
           
Home Page Image

Der gesamte literarische Nachlass wurde in die

Wien_Bibliothek

übernommen.
 

 

 

Eigener Nachruf

Eher traurig als beglückt,
wenig da, zu viel entrückt,
morgens ernst und abends heiter,
in den Nächten viel gescheiter,
immer wieder wankelmütig,
nur den guten Menschen gütig,
vielen Leuten kaum getraut,
nie sehr gerne aufgebaut,
viel gesucht und nichts gefunden,
für die andern sich geschunden,
immer in sich tiefes Lieben,
deshalb viel zu viel geschrieben.

Walter Bäck (Gedicht Nr. 2.360)

 

"Hymnus auf Wien"

Stadt mit dem Bande unserer Donau,
ist dir auch vieles schmerzlich geschehn,
niemals versiegt für dich unsere Liebe!
Wien, lass die rot-weiße Fahne uns wehn!

... mehr >



anhören bei

youtTube Hymnus auf Wien
Hymnus auf Wien bei YouTube